Monthly Archives: August 2015

Corvette per SMS gehackt – Bremsen ausgeschaltet

Wie Autoflotte online aktuell unter Bezug auf dpa berichtet, ist es “…IT-Forschern nach eigenen Angaben gelungen, Bremsen eines Corvette-Sportwagens von einem Smartphone aus abzuschalten. Sie hätten dazu eine Schwachstelle in dem Telematik-Gerät einer US-Versicherung genutzt, erzählten die Experten dem US-Magazin “Wired”. Solche kleinen Boxen mit Funkverbindung werden eingesetzt, um die Versicherungstarife an die Fahrweise anzupassen.

Die Forscher von der University of California in San Diego schafften es demnach, sich mit Hilfe präparierter SMS-Nachrichten an das Gerät Zugang zu einigen Fahrzeug-Funktionen zu verschaffen. So hätten sie die Scheibenwischer bedienen und – wenn auch nur bei sehr geringer Geschwindigkeit – die Bremsen aus- und wieder einschalten können. Bei höherem Tempo griffen Einschränkungen bei automatisierten Funktionen des Fahrzeug-Systems. Die von den Experten unterrichtete Versicherung Metromile stopfte umgehend die Lücke in den Geräten, wie ihr Chef Dan Preston “Wired” sagte.”

Dazu sagt Frank Schreiner, CEO von TrackJack Deutschland: “Die Befürchtung, dass Hacker über die unmittelbar an CanBus oder OBDII angeschlossenen Telematiksysteme sabotierend oder steuernd auf die Fahrzeugelektronik einwirken können, besteht schon lange. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass – trotz aller technisch machbaren Sicherheitsvorkehrungen – TrackJack bisher davon Abstand genommen hat, solche Systeme anzubieten. Die TrackJack-Ortungsboxen arbeiten komplett autark und ohne Verbindung zu den elektronischen Fahrzeugsteuergeräten. Von daher kann ein externer Angriff auf die Fahrzeugelektronik über TrackJack-Boxen nicht erfolgen. Der aktuell veröffentlichte Test bestärkt uns in dieser strategischen Entscheidung.”